unreine Haut

unreine Haut - ein vielschichtiges Phänomen

Definition

Als „unreine Haut“ wird ein zur Akne neigender Hautzustand bezeichnet, der insbesondere im jugendlichen Alter sowie bei jungen Erwachsenen sehr häufig vorkommt. Typisch für diesen Hautzustand sind das Auftreten von Mitessern in größerer Zahl, eine fettige Hautoberfläche in Folge einer übermäßigen Talgproduktion sowie eine Besiedelung der Talgdrüsen mit bestimmten Bakterien (z.B. Propionibakterien).

Zu viel Pflege? - Falsche Pflege?

Bei Neigung zu fettiger Haut oder auch bei Mischhaut, kann durch übermäßige Hautpflegemaßnahmen eine so genannten „Kosmetika-Akne“ entstehen. Ungeeignete Kosmetika, vor allem zu fettreiche Cremes, können bei diesem Hautzustand zu einem Verschluss der Talgdrüsen und in Folge dessen zu akneartigen Hautveränderungen führen. Ebenso fördern Cremes mit Mitesser auslösenden (komedogenen) Bestandteilen die Entstehung einer Kosmetika-Akne.

Was tun gegen unreine Haut?

Bei unreiner Haut ist morgens und abends eine gründliche Reinigung mit seifenfreien Waschzubereitungen notwendig, die auf schwachsaure pH-Werte von circa 5,5 eingestellt sein sollten. Die Haut darf beim Waschen nicht zu sehr ausgetrocknet werden, damit die ohnehin erhöhte Talgproduktion nicht noch weiter ansteigt.

Gesichtspflegepräparate für fettige und unreine Haut dürfen nicht zu viel Fett und keine komedogenen Substanzen enthalten.

Selbstverständlich kann ich Sie gerne auf Basis einer Hautanalyse zu Behandlungen und Pflegeprodukten beraten.


Anschrift

Mittlere Sackgasse 3

71332 Waiblingen

+49 (0)176 626 233 86

+ 49 (0)7151 9441652  

esthe-kosmetik@gmx.de

Öffnungszeiten

Mo.-Mi. 08:00-18:00

Do.-Fr. 08:00-20:00

Sa. 09:00-14:00

und nach Vereinbarung